Pflege, die verbindet! Click to view the navigation

Wundmanager ist nicht gleich WZ-WundManager.
Bei uns werden Sie zum Spezialisten in der Wundbehandlung!

Spezialisierte Wundbehandlung geht weit über das Anlegen und Wechseln von Wundverbänden hinaus. Sie ist ein Konzept zur ganzheitlichen und nachhaltigen Behandlung von schwer heilenden und chronischen Wunden mit dem Ziel, diese dauerhaft zu verschließen und die Lebensqualität der Betroffenen zu verbessern. Die dafür benötigte spezielle Fachexpertise wird in Deutschland, ebenso wie in vielen anderen europäischen Ländern, nicht selbstverständlich über Studium oder Berufsausbildung vermittelt. Sie muss durch spezialisierte, leitlinienbasierte Fortbildungen, Erfahrung und persönliches Engagement erworben werden.

Um den Mitarbeitern der WZ-WundZentren den Erwerb und Erhalt der notwendigen Fachexpertise zu ermöglichen, werden sie mit Fortbildungen unterstützt, die auf einem hohen didaktischen und methodischen Niveau auf der Grundlage evidenter Erkenntnisse aus Leitlinien und Expertenstandards basieren. Ein wesentlicher Teil des Schulungsprogrammes sind Workshops, in denen das erworbene Expertenwissen aller beteiligten Mitarbeiter diskutiert und zur Verbesserung der Patientenversorgung nutzbar gemacht wird.

Die WZ-WundZentren fördern aktiv die individuelle Weiterentwicklung der Mitarbeiter. Dazu gehören:

  • eine strukturierte Einarbeitung mit persönlichem Mentor inkl. der Qualifikation zum WM® WundManager/ WAcert (DGfW) für einen optimalen Start
  • die Qualifikation ZWM® Zertifizierter WundManager/ WTcert (DGfW)
  • eine Vielzahl an internen Weiterbildungen zu verschiedensten Themen in den Bereichen Fachkompetenz, Softskills, IT und Führung
  • digitales Lernen mit modernsten Medien und Lernformaten (z. B. E-Learning)

Zusätzlich wird in regelmäßigen Mitarbeitergesprächen gemeinsam festgelegt, in welche Themen sich jeder Einzelne noch weiter vertiefen könnte und welche Fortbildung – neben dem vielseitigen internen Weiterbildungsangebot – am besten zu ihm passt. Hierfür steht ein persönliches Weiterbildungsbudget zur Verfügung.

Die Qualifikationen zum WM® WundManager / WAcert (DGfW) und zum ZWM® Zertifizierten WundManager / WTcert (DGfW) erfolgen in enger Zusammenarbeit mit der Akademie ZWM (Akademie für zertifiziertes Wundmanagement) und der Fachgesellschaft DGfW e.V. (Deutsche Gesellschaft für Wundheilung und Wundbehandlung).

Mehr Informationen zur Weiterbildung unter www.akademie-zwm.ch und www.dgfw.de

WZ-Praxisassistenz ist nicht gleich Medizinische Fachangestellte (m/w/d)

Die Arbeit als WZ-Praxisassistenz bei der WZ-WundZentren GmbH ist anders. An der Anmeldung der WZ-WundZentren liegt der Fokus der täglichen Arbeit in der administrativen Tätigkeit. Das heißt den direkten Patientenkontakt hat man als WZ-Praxisassistenz telefonisch sowie vor und nach der eigentlichen Behandlung. Die Herausforderung liegt darin die Schnittstelle zwischen den Patienten, den WZ-WundManagern sowie den beteiligten Co-Behandlern zu sein und stets den Überblick über alle Versorgungsbestandteile, Antrags- und Genehmigungsprozesse und Abrechnungen zu behalten. Über den Tellerrand hinaus blicken ist dabei durchaus erwünscht!

Als WZ-Praxisassistenz ist man die erste Stimme, die der Patient hört und das erste Gesicht, das er sieht. Viele Anfragen kommen daher direkt auf einen zu. Eine Verantwortung, bei der die WZ-WundZentren gerne unterstützen. Eine einschlägige Fachausbildung, ein freundliches Wesen und ein Organisationstalent sollte man zwar mitbringen – aber um die bestmögliche individuelle Weiterentwicklung kümmert sich das Unternehmen.

Die WZ-WundZentren fördern aktiv die individuelle Weiterentwicklung der Mitarbeiter. Dazu gehören:

  • eine strukturierte Einarbeitung mit persönlichem Mentor für einen optimalen Start
  • eine Vielzahl an internen Weiterbildungen zu verschiedensten Themen in den Bereichen Fachkompetenz, Softskills, IT und Führung
  • digitales Lernen mit modernsten Medien und Lernformaten (z. B. E-Learning)

In regelmäßigen Mitarbeitergesprächen wird gemeinsam festgelegt, in welche Themen der Mitarbeiter sich weiter vertiefen könnte und welche Fortbildung – neben dem vielseitigen internen Weiterbildungsangebot – am besten zu ihm passt. Hierfür steht ein persönliches Weiterbildungsbudget zur Verfügung.

Nicole Binder
Personalreferentin

Angelika Mohl
Personalreferentin

René Werlé
Bereichsleiter Personal